Hinweise für den Publikumsverkehr während der Corona-Pandemie

  1. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung wird dringend empfohlen. Benutzen Sie beim Betreten des Dienstgebäudes bitte das vorgehaltene Handdesinfektionsmittel. Halten Sie bitte zu anderen Personen einen Abstand von 1,5 m und beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
     
  2. Anträge einfacher Art, stellen Sie möglichst bitte schriftlich, wie z. B. Anträge auf Erteilung eines Grundbuchauszuges, eines Registerauszuges oder eines Beratungshilfescheins. Nähere Informationen finden Sie unter dem Link Themen von A-Z.
     
  3. Bitte sehen Sie von Vorsprachen im Gericht ohne vorherige Terminvereinbarung möglichst ab. Dies gilt nicht, wenn Sie zu einem gerichtlichen Termin geladen sind, an einer öffentlichen Sitzung teilnehmen möchten oder einstweiligen Rechtsschutz begehren. Ansonsten wenden Sie sich bitte zur Vereinbarung eines Termins telefonisch an die zuständige Fachabteilung. Das Telefonverzeichnis mit den Durchwahlnummern finden Sie unter dem Link.
     
  4. Die Gebäude des Justizzentrums am Mathildenplatz dürfen derzeit nicht betreten:

    Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden bzw. die Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen.

    Personen, die in den letzten 14 Tagen persönlichen Kontakt zu einer am Corona-Virus erkrankten Person hatten.

    Personen, die nach der Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020 - Stand 25. Mai 2020 - (GVBl. S. 334) verpflichtet sind, sich unverzüglich nach der Einreise aus einem der dort genannten Staaten für einen Zeitraum von 14 Tagen in häusliche Quarantäne zu begeben. (Einzelheiten siehe Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 13. März 2020 - Stand 25. Mai 2020 -, www.hessen.de sowie www.rki.de).