Einschränkung des Publikumsverkehrs im Justizzentrum Darmstadt

Wegen der Corona-Pandemie schränkt das Justizzentrum Darmstadt bis auf Weiteres den Publikumsverkehr ein:

Einlass erhalten nur Personen,

  • die zu einem gerichtlichen Termin geladen sind,
  • die einstweiligen Rechtsschutz begehren,
  • die eine Strafanzeige erstatten wollen,
  • oder mit denen ein Termin zuvor telefonisch vereinbart wurde.

Der Zutritt zu öffentlichen Verhandlungen ist von dieser Regelung nicht betroffen.

Der Zutritt wird untersagt, wenn eine Person innerhalb der letzten 14 Tage:

  • in einem internationalen Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet in Deutschland entsprechend der Festlegung durch das Robert Koch-Institut (tagesaktuell abrufbar unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebie...) waren,
  • in Österreich, der Schweiz oder der französischen Alpenregion waren, oder
  • Kontakt zu einer am Coronavirus erkrankten Person oder zu jemandem hatten, bei dem der Verdacht auf eine Coronavirus-Erkrankung besteht.
  • Gleiches gilt, soweit Personen unspezifische Allgemeinsymptome oder Atemwegsprobleme haben, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten könnten.