Zutrittsbeschränkungen aufgrund der Corona-Epidemie

Wichtige Informationen

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus gelten bis auf Weiteres die folgenden Zutrittsregelungen:

Der Zutritt zum Gerichtsgebäude ist folgenden Personengruppen untersagt:

  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland eingereist sind,
  • Personen, die Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person oder einer Person, die im Verdacht steht, am Coronavirus erkrankt zu sein, hatten,
  • sowie Personen, die Symptome haben, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten.

Sollten Sie unter eine der oben genannten Personengruppen fallen und zu einem Termin, ggf. auch als Vertreter, geladen sein, informieren Sie bitte unverzüglich die Verantwortlichen des betroffenen Verfahrens.

Von persönlichen Vorsprachen ist nach Möglichkeit abzusehen.

Vorab sollte telefonisch geklärt werden, ob ein persönliches Erscheinen notwendig ist und welche Unterlagen benötigt werden.

Anträge und Anliegen sollen vorrangig per Telefon, Telefax oder schriftlich gestellt oder vorgebracht werden. Eine Vielzahl von Formularen zu evtl. Antragstellungen finden Sie über die Internetseite des Amtsgerichts Kassel.

Gewöhnliche Sprechzeiten sind täglich von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.
In unaufschiebbaren Angelegenheiten (insb. einstweilige Verfügungen/Anordnungen, Verfahren nach dem Gewaltschutzgesetz) bis 16:30 Uhr, freitags bis 15:00 Uhr.

Bitte halten Sie zu Ihrer Sicherheit aber auch zur Sicherheit Ihrer Mitmenschen unbedingt einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 m ein.

Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in den öffentlich zugänglichen Bereichen wird dringend empfohlen.

Kassel, 04.05.2020

Winter, Präsident des Amtsgerichts Kassel