Besuch einer Gerichtsverhandlung

Hauptverhandlungen in Strafsachen sowie mündliche Verhandlungen in Zivilsachen sind in der Regel öffentlich. Ausnahmen gelten insbesondere in Straf- und Bußgeldverfahren gegen Jugendliche (14 bis 18 Jahre alte Personen) und in Verfahren, in denen das Gericht aus besonderen Gründen die Öffentlichkeit ausgeschlossen hat.

Allgemeine Hinweise und Verhaltensregeln

Bitte beachten Sie zunächst die allgemeinen Hinweise und Verhaltensregeln für den Besuch einer Gerichtsverhandlung.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist darüber hinaus das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung (Alltagsmaske) in den öffentlichen Bereichen der Gerichtsgebäude grundsätzlich verpflichtend und kann auch im Sitzungssaal durch den/die zuständigen Richter/in verpflichtend angeordnet werden. Beachten Sie bitte auch die weiteren im Download-Bereich bereitgestellten Hinweise für Besucher der Justiz.

Hauptverhandlungen in Strafsachen finden in der Regel montags bis freitags in der ersten und zweiten Etage des Gerichtsgebäudes E (Hammelsgasse 1) statt. Zumeist beginnen die Verhandlungen ab 9:00 Uhr. Welche Verhandlungen an einem konkreten Tag anstehen, können Sie den Aushängen vor den jeweiligen Sitzungssälen entnehmen. Dort ist auch jeweils angegeben, ob die Sitzung öffentlich ist.

Verhandlungsbesuche von Schulklassen

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie können wir derzeit leider keine organisierten Verhandlungsbesuche für Schulklassen und Gruppen anbieten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Stand 26.10.2020

SERVICE