Landgericht Frankfurt lässt Anklage gegen Hamburger Geschäftsmann zu

In einem vor der 22 großen Schwurgerichtskammer des Landgerichts Frankfurt am Main anhängigen Strafverfahren wird sich ein neunundvierzigjähriger Hamburger Geschäftsmann zu verantworten haben, dem die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main versuchte Anstiftung zu Mord in Tateinheit mit Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines Frankfurter Rechtsanwaltes zur Last legt.

Nach dem in der Anklageschrift vom 13. Dezember 2018 dargestellten Sachverhalt soll der Angeklagte im Jahre 2009 in einem Hamburger Restaurant einen gesondert Verfolgten Mittelsmann mit der Tötung des Rechtsanwaltes beauftragt und hierzu einen Umschlag mit Bargeld übergeben haben. Im weiteren Verlauf sollen unbekannte Täter am 8. Februar 2010 dem Opfer vor seiner Wohnanschrift in Frankfurt am Main aufgelauert und es durch einen gezielten Schuss in das linke Bein verletzt haben. Hintergrund des Auftrags soll ein beim Landgericht Hamburg anhängiger Zivilrechtsstreit gewesen sein, in welchem der Angeklagte eine englische Gesellschaft, die von dem Frankfurter Rechtsanwalt vertreten wurde, verklagt haben soll, und in dessen Verlauf ein zivilrechtlicher Arrestbefehl gegen den Angeschuldigten in Höhe von 30 Millionen € erlassen und durch Pfändungsmaßnahmen in sein Vermögen vollstreckt worden sein soll.

Mit Beschluss vom 5. Juli 2019 hat die Strafkammer unter Zulassung der Anklage das Hauptverfahren eröffnet und zur Durchführung der Hauptverhandlung die nachfolgend genannten Termine bestimmt. Die Kammer beabsichtigt, im Rahmen der Beweisaufnahme über 20 Zeugen zu vernehmen und mehrere Sachverständige zu vernehmen.

Wochentag

Datum

Uhrzeit

Saal

Stockwerk

Gebäude

Mittwoch      

21.08.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag       

03.09.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag       

10.09.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag  

12.09.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag        

01.10.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

10.10.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag

22.10.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

31.10.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag

05.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

07.11.2019

13.00

10

1. Stock

E

Dienstag

12.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

14.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag

19.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

21.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

28.11.2019

9.30

10

1. Stock

E

Dienstag

03.12.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

05.12.2019

9.30

10

1. Stock

E

Donnerstag

12.12,2019

9.30

10

1. Stock

E

Bitte beachte Sie, dass die Terminbestimmung vorläufigen Charakter hat, so dass es jederzeit zur zeitlichen Änderung oder Aufhebung einzelner Termine durch den Vorsitzenden kommen kann.

Im Hinblick auf die Medienberichterstattung über die Hauptverhandlung findet nach dem derzeitigen Sachstand kein Akkreditierungsverfahren statt.

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Werner Gröschel
Vorsitzender Richter am Landgericht, Pressesprecher Strafsachen
Telefon: 069 1367-2575
Fax: 069 1367-6262
E-Mail: pressestelle@lg-frankfurt.justiz.hessen.de