Messerattacke in Wohnung

In einem vor dem Amtsgericht Wiesbaden anhängigen Strafverfahren hat sich ein 31-jähriger Mann wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten.

Nach dem in der Anklageschrift vom 20.05.21 dargestellten Sachverhalt soll es am frühen Morgen des 20.12.20 gegen 2 Uhr in der Wohnung des Angeklagten in Flörsheim zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Angeklagten und dem Geschädigten gekommen sein.

Im Rahmen dieser Auseinandersetzung habe der Angeklagte mehrfach mit einem Messer, dessen Klingenlänge 7,5 cm betragen habe, auf den Körper des Geschädigten eingestochen. Der Angeklagte soll dem Zeugen u.a. in den rechten Oberarm, den seitlichen Rückenbereich auf Höhe des Schulterblattes, und in den linken unteren Rückenbereich gestochen haben.

Der Geschädigte habe dadurch zahlreiche Schnittverletzungen davongetragen sowie eine Verletzung der Lunge.

Die Verletzungen erforderten eine Notoperation.

Der Angeklagte soll, so die Anklageschrift, während der Tat unter dem Einfluss von Alkohol und Haschisch gestanden haben.

Der Hauptverhandlungstermin in diesem Verfahren findet am 04.11.2021 um 9 Uhr 30 in Saal 0.003 statt.

Downloads: 

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecherin: Frau Claudia Dirlenbach
Richterin am Amtsgericht
Telefon: 0611 32615-706
Fax: 0611 327061-550
E-Mail: pressestelle@ag-wiesbaden.justiz.hessen.de