Neuer Vizepräsident beim Amtsgericht Gießen

2019-11-15-Dr.-Becker-Foto-Richter-Lies_B750.jpg

Amtsgericht Gießen, Vizepräsident Dr. Dietrich Claus Becker

Der neue Vizepräsident heißt Dr. Dietrich Claus Becker.

Dr. Dietrich Claus Becker wurde von Frau Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann mit Wirkung vom 15. November 2019 zum Vizepräsidenten des Amtsgerichts Gießen ernannt. Die Urkunde wurde Herrn Dr. Becker durch den Präsidenten des Amtsgerichts Gießen, Herrn Meinrad Wösthoff, ausgehändigt.

Der 47jährige Jurist folgt Herrn Harald Wack, der im März dieses Jahres zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Gießen bestellt wurde. Damit konnte die Behördenleitung des Amtsgerichts Gießen fast nahtlos wieder komplettiert
werden.

Dr. Dietrich Claus Becker, Jahrgang 1972, ist in Völklingen geboren und wuchs im Saarland auf. Nach Abitur (1991) und Wehrdienst (1991–1992) studierte er von 1992 bis 1998 als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes Rechtswissenschaften in Freiburg und Padua. Nach dem Ersten Staatsexamen (1998) absolvierte er - gefördert durch Stipendien des Lincoln College Oxford und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft - ein einjähriges Master-Studium in Oxford, das er 1999 mit einem „Magister Juris in European and Comparative Law“ (M.Jur.) abschloss. Es folgten Referendariat am Landgericht Wiesbaden (1999–2001) und Zweites Staatsexamen (Dezember 2001).

Von 2000 bis 2002 arbeitete Dr. Dietrich Claus Becker als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeits-, Wirtschafts- und Zivilrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Dort wurde er 2003 mit summa cum laude promoviert; die Doktorarbeit wurde vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität gemeinsam mit der Arbeit eines weiteren Preisträgers mit dem Baker & McKenzie-Preis 2004 für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich des Wirtschaftsrechts ausgezeichnet. 

Im Januar 2003 wurde Dr. Dietrich Claus Becker als Richter auf Probe beim Amtsgericht Frankfurt am Main ernannt, 2006 folgte die Ernennung zum Richter auf Lebenszeit. Von 2007 bis 2011 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet. Er war dort zunächst im Dezernat des damaligen Vizepräsidenten Hassemer, nach dessen Ausscheiden im Dezernat von Gerichtspräsidenten Voßkuhle tätig, wo ihm auch die Aufgaben des Persönlichen Referenten und stellvertretenden Pressesprechers des Bundesverfassungsgerichts zugewiesen waren. Nach seiner Abordnung kehrte Dr. Dietrich Claus Becker 2011 an das Amtsgericht Frankfurt am Main zurück und wurde dort 2014 zum weiteren aufsichtführenden Richter ernannt. Beim Amtsgericht Frankfurt am Main bekleidete er seit Anfang 2014 das Amt des Präsidialrichters und Personalreferenten für den richterlichen Dienst.

Seit 2006 verantwortet Dr. Dietrich Claus Becker im Auftrag des Hessischen Ministeriums der Justiz gemeinsam mit einem Kollegen die Fortbildung der Proberichterinnen und Proberichter des Landes Hessen im Zivilprozess; er hat seither ca. 70 jeweils mehrtägige Fortbildungsveranstaltungen für den richterlichen Nachwuchs mitkonzipiert und geleitet. Seit 2016 ist er als nebenamtliches Mitglied des Justizprüfungsamts Prüfer im Zweiten Staatsexamen.

Im Ehrenamt engagiert sich Dr. Dietrich Claus Becker seit etlichen Jahren im Vorstand eines Frankfurter Amateurfußballvereins, wo er seit 2018 das Amt des Vorsitzenden bekleidet. Neben seiner Vorstandstätigkeit ist er - nach langen Jahren als aktiver Vereinsfußballer - seit 2011 als Fußballtrainer aktiv und trainiert in „seinem“ Verein aktuell eine im Sommer neu gegründete Mädchenmannschaft.

Dr. Dietrich Claus Becker lebt mit seiner langjährigen Lebensgefährtin in Frankfurt am Main.

Downloads: 

Kontakt für Pressevertreter
Pressesprecher: Herr Jürgen Seichter
Richter am Amtsgericht
Telefon: 0641 934-2706
Fax: 0641 934-2220