Weitere Ausfertigung

Aus verschiedenen Gründen kann es erforderlich sein, dass eine weitere Ausfertigung des Titels erteilt werden muss. Dies ist meist dann der Fall, wenn der Vollstreckungsbescheid auf dem Postweg (z.B. vom/zum Gerichtsvollzieher) verloren gegangen ist oder durch andere Ereignisse unbrauchbar wurde (z.B. Beschädigung durch Feuer etc.).

Soweit die Forderung noch nicht oder nicht ganz beglichen ist, muss dann die Erteilung einer weiteren Ausfertigung beim Gericht beantragt werden (§733 ZPO) um weitere Vollstreckungsmaßnahmen durchführen zu können. Ist der Titel verlorengegangen, so ist der Verlust glaubhaft zu machen (§294 ZPO). Im Falle der Beschädigung oder Unleserlichkeit ist die alte Ausfertigung zusammen mit dem Antrag auf Erteilung der weiteren Ausfertigung beim Gericht einzureichen.

Kosten: 

Nach KV 2110 GKG ist für das Verfahren über die Erteilung einer weiteren Ausfertigung eine Gebühr von 20.- Euro zu zahlen.