Schöffen

Schöffen sind ehrenamtliche Richter. Sie entscheiden in einem Strafprozess gemeinschaftlich mit den Berufsrichtern darüber, ob der Angeklagte schuldig ist und wie er zu bestrafen ist. Schöffen sind  wie Berufsrichter nur dem Gesetz unterworfen und sind an Weisungen nicht gebunden.

Sollten Sie als Schöffe berufen worden sein, hilft Ihnen das Merkblatt für Schöffen, die Aufgaben Ihres Amtes den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend wahrzunehmen.