Pressemeldung des Oberlandesgerichts Frankfurt a. M.
Pressemeldung des Oberlandesgerichts Frankfurt a. M.
Pressemeldung des Oberlandesgerichts Frankfurt a. M.
Abwerbung über ein Privathandy
Die höchstrichterlichen Grundsätze zur Wettbewerbswidrigkeit von Abwerbeversuchen am Arbeitsplatz gelten auch, wenn der Arbeitnehmer auf seinem privaten Handy angerufen wird. Weiterlesen
„Kannibale von Rotenburg“
Der „Kannibale von Rotenburg“ bleibt auch nach Verbüßung von 15 Jahren weiterhin in Haft. Er wurde am 09.05.2006 wegen Mordes in Tateinheit mit Störung der Totenruhe verurteilt. Weiterlesen
Ärztliche Behandlungsfehler
Ärzte müssen aufgrund einer fehlerhaften Schwangerschaftsbetreuung auch Zwischenfinanzierungskosten für einen behindertengerechten Neubau übernehmen. Weiterlesen

Im Blickpunkt

Symbolbild Anwärterausbildung
Anwärtereinstellungen 2019
Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main bietet zum 02.09.2019 Ausbildungsplätze an für die Laufbahnen des gehobenen Justizdienstes (Abschluss: Diplom-Rechtspfleger/in (FH)) sowie des mittleren Justizdienstes (Abschluss: Justizfachwirt/in). Weiterlesen
Gemeinnützige Einrichtungen
In Ermittlungs-, Straf- und Gnadenverfahren kann den Betroffenen die Zahlung von Geldauflagen zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung auferlegt werden. Eine Liste möglicher Empfänger wird beim Oberlandesgericht Frankfurt a. M. geführt. Weiterlesen

SERVICE

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.